Dürfen Hunde Karotten essen?

In einer Welt voller künstlicher Lebensmittel ist es schön, dass wir sagen können: Ja, Hunde können Karotten essen – und sie sind auch gut für sie! Sogar den grünen, blättrigen Teil überspringen wir Menschen.

Ob Ihre Hunde Karotten fressen, ist natürlich eine andere Frage.

„Einige Hunde mögen sie wirklich, andere nicht“, sagt Ahna Brutlag, DVM und Leiterin der Veterinärdienste und leitende Veterinärtoxikologin bei Hotline für Tiergiftedas mögliche Vergiftungsfragen für Tierärzte und Tierhalter beantwortet.

Das sollten Sie sonst noch über Karotten für Hunde wissen:

Warum sind Karotten gut für Hunde?

Karotten enthalten bekannte Vitamine und Nährstoffe wie Beta-Carotin, das der Karotte ihre Farbe verleiht und in Vitamin A umgewandelt wird, das gut für die Augen ist. Sie enthalten auch nicht viele Kalorien.

Andere gesunde Obst- und Gemüsesorten, die Hunde essen können, sind Äpfel, Erbsen (vermeiden Sie Dosen), grüne Bohnen und Brokkoli. „Manche Hunde mögen sogar Salat“, sagt Brutlag, und einige verlieben sich wirklich in den knackigen Rücken eines Römersalats.

Dürfen Hunde Paprika essen? Hier ist, was ein Tierarzt sagt

Französische Bulldogge isst eine Karotte

Andreea Mihaela Rosca / Getty

Wie können Hunde Karotten essen?

Karotten können roh, dehydriert oder gefroren serviert werden, solange sie nicht zu hart für die Zähne sind und keine Erstickungsgefahr besteht. Hunde können auch gekochte Karotten essen, solange sie nicht mit giftigen Zutaten wie Zwiebeln oder Knoblauch gewürzt sind.

Wenn Sie sich fragen, wie viele Karotten Ihr Hund fressen sollte, beginnen Sie klein mit einer zerschnittenen Babykarotte. Karotten sind relativ kalorienarm, aber wenn Ihr Hund nicht an große Ballaststoffmengen gewöhnt ist, besteht die Möglichkeit, dass zu viele Karotten zu schnell zu Magenbeschwerden und Durchfall führen können.

Wenn Ihr Hund von diesem Gemüse nicht genug bekommen kann, sollten Sie erwägen, Scheiben in ein Futterausgabespielzeug zu stecken und ihm etwas Zeit (und Energie) damit zu lassen, sein Lieblingsfutter herauszufischen.

Ist Rosmarin für Hunde sicher?

Achten Sie natürlich darauf, dass die Karotten, die Sie Ihrem Hund füttern, nicht zu groß sind.

„Babykarotten haben die perfekte Größe, um in der Speiseröhre eines 20-Pfund-Hundes wie eines Zwergspitzs oder Shih Tzu stecken zu bleiben“, sagt Brutlag.

Ein größerer Hund, der schnell frisst, könnte versuchen, eine ganze Karotte zu verschlingen, ohne sie zu kauen, und möglicherweise daran ersticken. Die sicherere Variante besteht darin, die Karotten in Scheiben oder kleinere Stücke zu schneiden.

Wenn Sie Karotten als Ersatz für fettere, kalorienreichere Leckerbissen in Betracht ziehen oder sich Sorgen darüber machen, wie Ihr Hund auf diesen orangefarbenen Leckerbissen reagieren wird, fragen Sie Ihren Tierarzt nach der besten Vorgehensweise. Und achten Sie darauf, dass Karotten und andere Leckereien nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Kalorien Ihres Hundes ausmachen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *