Dürfen Hunde Popcorn essen?

Wenn Sie sich fragen, ob Hunde Popcorn essen können, während Sie sich auf den Filmabend vorbereiten, machen Sie sich keine Sorgen. Unsere Welpen können ein paar Stücke naschen, die zufällig auf den Boden „fallen“. Halten Sie das Popcorn einfach schlicht und frei von Zusatzstoffen.

Auch wenn Dinge wie Salz und Butter wahrscheinlich keine unmittelbaren Gesundheitsprobleme für Ihren Hund verursachen, ist es am besten, sie wenn möglich aus der Ernährung Ihres Hundes herauszulassen. Das Gleiche gilt für diese lästigen, nicht aufgeplatzten Kerne

Wir haben einen Tierarzt um einige Einblicke in Popcorn für Hunde gebeten.

Beagle mit Popcorn-Hintergrund;  Dürfen Hunde Popcorn essen?

xxmmxx / Getty / Andreina Nunez / Shutterstock

Können Hunde Popcorn sicher essen?

Im Großen und Ganzen ist Popcorn ein Lebensmittel für Menschen, das Sie bedenkenlos mit Ihrem Hund teilen können. Wenn es aus der Luft gepoppt, ohne Butter und ohne Salz ist, gibt es keinen Grund, warum Ihr Hund nicht unter Ihrer Aufsicht ein kleines Leckerli fressen kann.

Da Popcornkörner tatsächlich aus einer Maissorte stammen, die Mineralien wie Magnesium, Mangan, Phosphor und Zink enthält, kann etwas Popcorn gut für Hunde sein, wenn man ihnen ab und zu einen Snack zufügt. Das Problem ist jedoch, dass nur wenige Menschen Popcorn speziell für ihre Hunde (oder Katzen) herstellen.

10 giftige Lebensmittel, die Hunde und Katzen niemals essen sollten

Wann ist Popcorn schädlich für Hunde?

Popcorn kann für Hunde schädlich sein, wenn es ungesunde Zutaten – Butter oder Gewürze – enthält und Ihr Hund es regelmäßig frisst.

Dass Ihr Haustier ein oder zwei heruntergefallene Körner gebuttertes, gesalzenes Popcorn aufsaugt, ist kein Grund zur Besorgnis, aber wenn Sie ihm regelmäßig gebuttertes oder gesalzenes Popcorn geben, kann dies möglicherweise zu Fettleibigkeit, Herzproblemen und Verdauungsproblemen führen.

„Butter enthält so viel Fett. Auch daran kann man Durchfall und Erbrechen erkennen“, sagt Kaci Angelone, DVM. „Wenn Sie Ihrem Hund Popcorn anbieten, geben Sie ihm ein paar Stücke, bevor Sie das gute Zeug hinzufügen, und tun Sie dies immer in kleinen Mengen.“

Wenn Sie Ihrem Hund also als lustiges Leckerli etwas Popcorn ins Maul werfen, achten Sie darauf, dass es so schlicht wie möglich ist. Dies schließt aus, ihnen eine Handvoll von allem zu geben, das vorverpackt mit dehydriertem oder künstlichem Butteraroma zugesetzt ist, sowie von Produkten, die mit Unmengen an zusätzlichem Salz, Gewürzen oder Geschmacksstoffen verpackt sind. Das bedeutet, dass Ihr Hund kein Karamell oder käsiges Popcorn bekommt. Behalten Sie diesen Chicago-Mix für sich.

Wenn Sie auf all das achten, können Sie langfristig verhindern, dass Ihr Hund Magenbeschwerden bekommt oder an Gewicht zunimmt. Wenn Sie Popcorn zu Hause platzen lassen, stellen Sie außerdem sicher, dass Sie alle ungeplatzten oder teilweise geplatzten Kerne herausfiltern. Die zähen, nicht aufgeplatzten Schalen können sich in den Zähnen verfangen oder sogar eine Erstickungsgefahr für kleinere Hunde darstellen. Und wenn Sie einfaches Popcorn und andere Snacks anbieten, achten Sie darauf, dass die Leckereien nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Kalorienaufnahme Ihres Hundes ausmachen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *