Dürfen Katzen Schlagsahne essen? Hier erfahren Sie, was Sie wissen sollten

Kätzchen neigen dazu, ihre kleinen Nasen überallhin zu stecken, auch in Ihren Morgenkaffee oder ein Stück Feiertagskuchen. Daher könnte es sein, dass sie am Ende etwas Schlagsahne auf ihren pelzigen Gesichtern haben. Ja, es ist mehr als bezaubernd, aber wird es ihnen gefallen? Schwer zu sagen. Dürfen Katzen Schlagsahne essen? Vielleicht – aber es gibt wirklich keinen Grund dafür.

Der Cornell Feline Health Center weist darauf hin, dass Katzen obligate Fleischfresser sind, was bedeutet, dass sie „auf Nährstoffe angewiesen sind, die nur in tierischen Produkten vorkommen“. Richtig formuliertes kommerzielles Katzenfutter bietet ausgewogene Mengen an tierischem Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen. Darüber hinaus empfiehlt das Zentrum, dass weniger als 10 Prozent der täglichen Kalorienaufnahme einer Katze aus Leckereien bestehen sollte. Wenn Sie also die Wahl hätten, würde Ihr kleiner Schnurrball wahrscheinlich lieber ein saftiges, gut gekochtes Häppchen Truthahn oder Lachs bevorzugen, die in Maßen gesunde Snacks sind, als luftigen, zuckerhaltigen Schleim.

Ein weiterer Grund, warum Schlagsahne für Katzen normalerweise nicht das beste Leckerli ist, liegt darin, dass sie Milch, Zucker und Zusatzstoffe enthält, die sie nicht gut verdauen können.

15 giftige Lebensmittel, die Sie Ihrer Katze niemals geben sollten

Dürfen Katzen Schlagsahne haben?

Obwohl es für Menschen ganz natürlich ist, unsere Wünsche und Bedürfnisse auf unsere Katzen zu projizieren, sollten wir ihnen wahrscheinlich Nein sagen, wenn wir ihnen Schlagsahne geben, sagt Renee Rucinsky, DVM, DABVP(F) und Besitzerin von Mid Atlantic Cat Hospital und Feline Thyroid Center in Queenstown, Maryland. „Die meisten Katzen neigen dazu, relativ laktoseintolerant zu sein, und Schlagsahne, Milch, Käse usw. können zu Magenbeschwerden führen“, fügt sie hinzu.

Laktase ist ein Enzym, mit dem Säugetiere geboren werden und das dabei hilft, den in der Milch enthaltenen natürlichen Zucker – Laktose – abzubauen und die Milch derselben Art zu verdauen, wenn sie gesäugt werden. Muttermilch ist außerdem von entscheidender Bedeutung für die Bereitstellung aller wichtigen Nährstoffe und die Immununterstützung, die junge Menschen benötigen. Aber sobald Kätzchen entwöhnt sind und anfangen, feste Nahrung zu sich zu nehmen, brauchen sie keinerlei Milchprodukte mehr.

Ist Schlagsahne also schädlich für Katzen? Sie werden vielleicht von der cremigen Fülle der flauschigen Masse angezogen, aber mehr als ein paar Schlucke davon könnten verschiedene Magen-Darm-Probleme verursachen, darunter Blähungen, Blähungen und Durchfall.

Rucinsky fügt jedoch hinzu, dass, wenn Ihre Katze es mag und, was noch wichtiger ist, es verträgt, eine kleine Portion ein Leckerbissen für besondere Anlässe sein kann. Sie sagt, dass Katzen Reddi-wip auch essen können (allerdings immer noch nur in kleinen Mengen), weil es aus Milchprodukten hergestellt wird und eher wie hausgemachte Schlagsahne aussieht.

Bedeutet das, dass Katzen auch „Puppuccinos“ essen können? Nicht die gesamte Tasse, aber es kann hilfreich sein, sie von Zeit zu Zeit zu überreden, damit Ihr Kätzchen lernen kann, besser im Auto zu reisen.

Wir wissen, dass sie es lieben, aber können Katzen Joghurt essen?

Was ist mit Schlagsahne-Alternativen?

In vielerlei Hinsicht sind aufgeschlagene Toppings ein noch größeres Problem für Kätzchen. Rucinsky sagt, dass in Cool Whip und generischen Handelsmarken immer noch Milch enthalten ist, diese aber auch mit Öl und Maissirup gefüllt sind und vermieden werden sollten. „Und wie immer sollten Sie die Finger von zuckerfreien Optionen lassen, wenn Sie erwägen, den Zucker mit Ihren Haustieren zu teilen, da einige Zuckeralternativen giftig sein können“, fügt sie hinzu. Insbesondere jedes Produkt mit Xylitol, dessen Verzehr für Tiere gefährlich ist.

Geben Sie Ihrem Haustier auch keine milchfreien Alternativen aus pflanzlichen Produkten wie Mandeln, Kokosnüssen und Soja. Während Rucinsky sagt, dass sie in Maßen wahrscheinlich nicht schädlich sind, steckt in ihrer Herstellung viel Verarbeitungsaufwand, daher ist es am besten, sie von der Liste der Leckereien fernzuhalten.

Bessere süße Leckereien für Ihre Katze

Worauf kann sich Kitty nur einlassen? Überraschenderweise mögen manche Katzen menschliche Nahrung, an die wir zunächst vielleicht nicht denken. Aber bevor die Neugier ihn überwältigt, konsultieren Sie Ihren Tierarzt, um sicherzustellen, dass bestimmte Obst- und Gemüsesnacks zu seinen aktuellen Ernährungsbedürfnissen passen.

Versuchen Sie als einzigartige Art der Bindungsübung, Ihrer Katze einen neuen Trick beizubringen und sie dann mit einem leckeren Leckerbissen zu belohnen:

  • Apfel: geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • Banane: ungeschält
  • Blaubeeren: abgespült und entstielt
  • Erdbeeren: gewaschen, entkernt und von den Blättern befreit
  • Süßkartoffel: vollständig gekocht, ohne Gewürze oder Butter

Denken Sie insgesamt daran, dass Ihre Katze möglicherweise nie einen süßen Snack möchte. Kommerzielle oder selbstgemachte Leckerlis für Katzen – voller fleischiger Köstlichkeiten – sind also immer praktisch, wenn Sie Ihrer Katze zeigen möchten, dass sie eine Extraportion Liebe verdient.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *