Hausgemachtes Erdnussbutter-Kokosöl-Hundeleckerli-Rezept

Wenn Ihr Hund verrückt nach Erdnussbutter ist, sind Sie bei uns genau richtig. Diese Leckereien sind einfach zuzubereiten und erfordern nur fünf Zutaten – und da sie gefroren sind, ist kein Backen erforderlich. Neben Erdnussbutter enthalten sie Kokosöl und Kürbis, die in kleinen Mengen für Hunde nahrhaft sein können. Für etwas mehr Geschmack werden in diesem Rezept etwas Zimt und Kurkuma verwendet. Nachdem Sie die Mischung zubereitet haben, gießen Sie sie in Eiswürfelbehälter oder Eiswürfelformen und stellen Sie sie in den Gefrierschrank. Sobald es eingefroren ist, kann die neueste Leckerbissen-Obsession Ihres Hundes beginnen.

Vorbereitung: 10 Minuten

Einfrieren: 4 Std

Gesamt: 4 Std. 10 Min

Ertrag: 28 Leckereien in Eiswürfelgröße (genaue Anzahl hängt von der Größe der Formen ab)

Zutaten

  • 1 Tasse natürliche cremige Erdnussbutter*
  • 1 Tasse natives Kokosöl extra**
  • ½ Tasse Kürbis aus der Dose
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 Teelöffel gemahlener Kurkuma

Richtungen

Schritt eins
In einer mittelgroßen mikrowellengeeigneten Schüssel Erdnussbutter und Kokosöl vermischen. Mikrowelle bei 100-prozentiger Leistung für etwa 30 Sekunden oder bis es sich verflüssigt, dabei einmal umrühren. Kürbis, Zimt und Kurkuma hinzufügen; Zum Kombinieren umrühren.

Schritt zwei
Portionieren Sie die Mischung in Silikonformen oder Eiswürfelschalen. Mindestens 4 Stunden einfrieren oder bis es fest ist.

Schritt drei
Gut abgedeckt bis zu 1 Monat im Gefrierschrank aufbewahren. Lassen Sie die Leckereien vor dem Servieren mindestens 5 Minuten stehen, damit sie etwas weicher werden.

Tipps

*Wählen Sie keine Artikel aus, die den Inhaltsstoff Xylit enthalten. Für Haustiere kann es bereits in geringen Mengen sehr giftig sein.

**Kokosöl sollte Hunden in kleinen Mengen verabreicht werden, um Pankreatitis und Durchfall vorzubeugen. Achten Sie auf die Portionsgrößen.

Leckerlis sollten nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Kalorienaufnahme eines Hundes ausmachen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert