Können Hunde Eier essen?

Sie sind wahrscheinlich nicht der Einzige, der sich fragt: „Dürfen Hunde Eier essen?“ nachdem einer auf Ihren Küchenboden gerollt ist. Aber eine gute Nachricht: Hunde können Eier haben, weil sie ungiftig und in manchen Fällen eine ausgezeichnete Proteinquelle für Ihren Welpen sind.

Solange Sie sie richtig zubereiten, können Hundehalter ihren Hunden Rühreier, gekochte und hartgekochte Eier geben. Halten Sie Ihren Hund jedoch von rohen Eiern und Eierschalen fern.

Bevor Sie Änderungen an der Ernährung Ihres Hundes vornehmen, sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden. Es ist wichtig zu verstehen, warum Sie darüber nachdenken, ihr Eier zu geben, und sicherzustellen, dass diese eine hilfreiche Ergänzung sind. Eine Nahrungsergänzung oder -umstellung könnte für Hunde eine intelligentere Option sein als Eier.

Dürfen Hunde rohes Hühnchen essen? Wahrscheinlich nicht

Warum sind Eier gut für Hunde?

Eier sind aus demselben Grund gut für Hunde, aus dem sie auch gut für uns sind. „Sie sind eine großartige Proteinquelle“, sagt Ahna Brutlag, DVM Hotline für Tiergiftedas mögliche Vergiftungsfragen für Tierärzte und Tierhalter beantwortet.

Eier sind nicht nur reich an Eiweiß, sondern auch eine gute Quelle für Fett- und Aminosäuren, Vitamine und Mineralien, die sich positiv auf die Gesundheit der Haut und des Fells Ihres Hundes auswirken können.

Aber bevor Sie anfangen, diese Joche für Fido zuzubereiten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sie richtig vorbereiten.

Hund mit Hintergrund aus Eiern;  Dürfen Hunde Eier essen?

A. Martin UW Photography / Getty / Dorottya Mathe / Shutterstock

Dürfen Hunde rohe Eier essen?

Es ist für Hunde möglich, rohe Eier sicher zu verzehren, sie sollten sie jedoch nicht fressen. Rohe Eier für Hunde bergen das Risiko einer Kontamination mit E. coli und Salmonellen. Die US-amerikanischen Centers for Disease Control (CDC) betonen das Risiko einer Ansteckung ist bei ungekochten Eiern viel höher. Es ist möglich, die Bakterien allein durch den Umgang mit kontaminierten Eiern aufzunehmen. Es wird daher empfohlen, diese zu pasteurisieren oder vollständig zu kochen, bevor Ihr Hund das Futter verzehrt.

Was macht rohe Eier noch schlimmer? Hunde, die rohe Eier oder andere mit Salmonellen kontaminierte Nahrung essen, können diese über ihren Kot ausscheiden und möglicherweise Menschen und andere Haustiere im Haushalt infizieren. Eine Infektion kann zu Symptomen wie Durchfall, Fieber und Magenkrämpfen führen – das Risiko ist es wahrscheinlich nicht wert, wenn das Kochen von Eiern nur ein paar Minuten dauert.

Können Hunde Eierschalen essen?

Nein, Hunde sollten keine Eierschalen essen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass eine scharfe Kante in der Schale Ihrem Hund ins Maul sticht oder in seinem Hals stecken bleibt. Wenn Sie Eierschalen zerkleinern, um das Futter Ihres Hundes zu ergänzen, weil Sie einen Kalziummangel vermuten, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Es gibt sicherere Optionen.

Ein Kalziummangel kann schwerwiegend sein, sagt Brutlag, aber typischerweise tritt er nur bei einigen stillenden Müttern auf. Wenn Sie befürchten, dass Ihr Hund nicht genügend Kalzium über die Nahrung erhält, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Sie können einen Kalziummangel feststellen und andere Alternativen empfehlen – z Kalziumpräparate– das kann Ihnen helfen, Ihrem Hund die Nährstoffe zu geben, die er braucht, ohne die Risiken einzugehen, die mit der Fütterung seiner scharfen Eierschalen einhergehen.

Dürfen Hunde Kartoffelpüree essen?

Dürfen Hunde Rührei essen?

Ja, Hunde können Rührei essen. Stellen Sie einfach sicher, dass sie deutlich gemacht werden. Frühstückszutaten, die wir mögen, können für Hunde schädlich sein.

„Enthält das Ei viel Fett aus Speck oder Käse?“ fragt Brutlag. „Eine große, fetthaltige Nahrungsaufnahme kann zu Gewichtszunahme und Pankreatitis führen.“

Viele Zutaten, die gut zu Eiern in Ihrer People-Food-Pfanne passen, können für Hunde giftig sein oder Ihrem Hund zusätzliche Kalorien hinzufügen, die er nicht benötigt (denken Sie an Butter, Öl, Zwiebeln oder Knoblauch).

Dürfen Hunde gekochte Eier essen?

Ja, Hunde können hartgekochte Eier, gekochtes Eiweiß oder Eigelb sowie Eier mit der Sonnenseite nach oben essen. Achten Sie nur darauf, die leckeren menschlichen Lebensmittelzutaten fernzuhalten.

Und denken Sie daran: Mäßigung ist der Schlüssel zum Füttern Ihres Hundes mit sicherer Nahrung für Menschen – Leckerlis sollten nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Kalorienaufnahme Ihres Hundes ausmachen. Laut Brutlag sollte ein gut gekochtes Ei als gelegentliche Leckerei in Ordnung sein. Aber Hunde, die aus diesem Grund weniger Protein in ihrer Ernährung benötigen Nierenprobleme oder andere medizinische Probleme sollten nicht oft Eier haben.

Wenn Sie befürchten, dass es bei den täglichen Essgewohnheiten Ihres Hundes zu Nährstoffmängeln kommt, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie große Änderungen an der Ernährung Ihres Welpen vornehmen. Sie können Ihnen Futteroptionen empfehlen, die für die Bedürfnisse Ihres Hundes am besten geeignet sind.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert