Können Hunde Pfefferminze essen? Nicht wirklich und hier ist der Grund dafür

Es gibt einige Lebensmittel für den Menschen, die für Hunde als gelegentliche Leckerbissen unbedenklich sind. Möhren. Gekochte Eier. Vielleicht sogar ein oder zwei Apfelscheiben. Aber können Hunde Pfefferminze essen? Obwohl sie gelegentlich ein paar Minzblätter naschen können, ist das meist nicht gut für sie. Es besteht auch keine Notwendigkeit für diese Bissen, da dieses Kraut ihnen weder ernährungsphysiologische noch gesundheitliche Vorteile bietet.

Ist Pfefferminze sicher für Hunde?

Die meisten Tierhalter sind besorgt darüber, wie viel Pfefferminze ein Hund fressen kann, wenn sie Bonbonstückchen um das Maul ihres Welpen herum und überraschend frischen Atem entdecken. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Versionen einem Hündchen wirklich Probleme bereiten. Lass uns genauer hinschauen.

Minzblätter

Alles, was mehr als ein oder zwei Pfefferminzblätter enthält, führt zu Reizungen von Mund und Nase, Erbrechen und Durchfall, sagt Amber Karwacki, DVM und Partnerärztin bei Herz + Pfote Tierkliniken.

Es gibt viele unsichere Pflanzen für Hunde, aber Pfefferminze steht nicht auf der Liste, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass sich Ihr Haustier überhaupt davon angezogen fühlt. Wenn Sie jedoch einen oder zwei Teelöffel gehackte frische Minze (gewaschen und getrocknet) in diese Leckereien für den Hundeatem geben möchten, ist diese Form der Pfefferminze sicher. Nicht jeden Tag, aber gelegentlich.

Pfefferminzbonbons

Keine Option. „Viele der Bonbons enthalten Xylit, das für Hunde giftig ist“, sagt Karwacki. „Xylitol führt zu einem Absinken des Blutzuckers, was bei unsachgemäßer Behandlung zu Krampfanfällen und Koma führt.“

Wenn Hunde außerdem Pfefferminzbonbons mit der Verpackung essen, kann dies zu einem Darmverschluss führen.

Anzeichen dafür, dass Ihr Hund einen Anfall haben könnte

Ätherisches Pfefferminzöl

Absolut nicht. Alle ätherischen Öle sind für Hunde giftig. Diese konzentrierten organischen Pflanzenstoffe verursachen Reizungen im Mund- und Rachenraum, Speichelfluss und Erbrechen. Karwacki fügt hinzu, dass selbst das Einatmen von ätherischem Pfefferminzöl zu pfeifenden Atemgeräuschen, Husten und Atembeschwerden führen kann. Seien Sie also auch bei der Auswahl der Düfte für Luftverteiler vorsichtig.

Pfefferminzöl kann beim Menschen helfen, Stress abzubauen, aber Sie sollten es nicht verwenden, um den Stress Ihres Hundes zu lindern. Ätherische Öle werden schnell von der Haut aufgenommen und über die Leber verstoffwechselt. Dies ist jedoch besonders gefährlich für Hunde mit Lebererkrankungen und Welpen sogar eine kleine Menge kann für unsere Hundefreunde schädlich sein.

Wenn Ihr Hund Probleme mit Angstzuständen hat, empfiehlt Ihnen Ihr Tierarzt möglicherweise einige Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente, die helfen können. Sie können auch mit einem Trainer oder Tierverhaltensexperten zusammenarbeiten, um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Pfefferminz-Pralinen

Auf keinen Fall, denn Schokolade ist giftig für Hunde. Schokolade enthält zwei Chemikalien – Koffein und Theobromin –, die das Herz-Kreislauf- und Nervensystem stimulieren, was gefährlich ist.

So erkennen Sie, ob Ihr Hund etwas Giftiges gefressen hat

Beruhigt Pfefferminze den Magen eines Hundes?

„Es gibt keinen Grund, Hunden Pfefferminze als Hausmittel zu verabreichen“, sagt Karwacki. „Das liegt daran, dass die Verabreichung einer falschen Menge für Hunde giftig sein kann und eine sofortige medizinische Versorgung erfordert.“

Wenn Ihr Hund unter leichten Darmbeschwerden leidet, aber keine ernsthafte Erkrankung vorliegt, empfehlen die meisten Tierärzte als beste Behandlung gegen Magenbeschwerden, ihm ein paar Tage lang eine milde, leicht verdauliche Diät zu geben. Wenn dieser Ansatz das Problem nicht zu lindern scheint, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Was soll ich tun, wenn mein Hund Pfefferminze frisst?

Karwacki betont, dass Sie Ihren Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen sollten, wenn er Pfefferminze zu sich nimmt. „Ihr Tierarzt wird Erbrechen auslösen, wenn Sie es innerhalb einer Stunde nach der Einnahme erreichen. Anschließend wird Ihnen Aktivkohle verabreicht, um die verbleibenden Giftstoffe zu binden.“ Versuchen Sie nicht, dies zu Hause zu tun, es sei denn, Sie werden ausdrücklich von einem Tierarzt angewiesen.

Wenn Sie vorher Hilfe benötigen, rufen Sie die Animal Poison Control unter (888) 426-4435 an.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert