So verhindern Sie eine Xylit-Vergiftung bei Ihrem Hund

Wenn Sie auf der Suche nach kalorienärmeren Produkten sind, kann die Kennzeichnung „Zuckerfrei“ interessant sein. Doch Xylitol, ein beliebter Zuckerersatz, der in vielen Produkten in unseren Vorratsregalen vorkommt, ist für Hunde äußerst giftig.

Um Ihr Haustier bestmöglich vor einer Xylit-Vergiftung zu schützen, ist es wichtig zu verstehen, warum es für Hunde giftig ist, wo es vorkommt und was zu tun ist, wenn Ihr Hund ein Produkt einnimmt, das Xylit enthält.

Schädliche Wirkung von Xylit bei Hunden

„Während Xylitol für Menschen unbedenklich ist, reagieren Hunde äußerst empfindlich darauf.“ sagt Ahna Brutlag, DVM, MS, DABT, DABVT, der Leiter des Veterinärdienstes bei der Pet Poison Helpline. Seine Wirkung besteht bei Hunden in einer schnellen Insulinausschüttung, die zu einem lebensbedrohlichen Abfall des Blutzuckers führt. „In höheren Dosen kann Xylit auch schwere Leberschäden verursachen“, sagt Brutlag.

Was enthält Xylit?

Laut Brutlag enthalten diese Produkte Xylit:

  • Kaugummi (normalerweise als zuckerfrei gekennzeichnet)
  • Zahn-/Mundpflegeprodukte, einschließlich Zahnpasta, Mundwasser, Mundspülungen und Zahnseide
  • Schnell auflösende/schnell schmelzende oder kaubare Medikamente (insbesondere Melatonin)
  • Nasensprays
  • Zucker- oder kohlenhydratarme Bonbons
  • Bestimmte zuckerfreie Lebensmittel, darunter Erdnussbutter, Pudding, Eiscreme und Marmelade

Aber das ist nicht alles. Laut Brutlag wird es in granulierter Form zur Verwendung als Haushaltszuckerersatz verkauft und kommt natürlicherweise in geringen Mengen in Obst und Gemüse vor. Und weil es hilft, Feuchtigkeit zu speichern, ist es auch in Körperpflegeprodukten wie Gesichtscremes, Gleitmitteln, Haargels und Deodorants enthalten.

Für einen vollständigen Überblick darüber, wo sich Xylitol verstecken kann, verweist Brutlag auf die Liste der Produkte der Pet Poison Hotline, die den Stoff enthalten (Hinweis: Es ist überall). Überprüfen Sie immer die Inhaltsstoffe, bevor Sie Ihrem Hund Menschenfutter anbieten. Xylitol kann unter anderen Namen aufgeführt sein, darunter:

  • Birkenzucker
  • E967
  • Meso-Xylit
  • Birkenzucker
  • Zucker Alkohol
  • Xylit
  • Xylit
  • Xylopentan-1,2,3,4,5-pentol
  • Zylit

Anzeichen einer Xylitol-Exposition

Die Wirkung von Xylitol bei Hunden kann nach der Einnahme schnell eintreten. „Hunde werden normalerweise innerhalb weniger Minuten bis Stunden krank“, sagt Brutlag. „Zu Beginn zeigen sie häufig Anzeichen, die auf einen niedrigen Blutzuckerspiegel hinweisen, wie Erbrechen, Lethargie, Schwäche, Taumeln, Kollaps und Krampfanfälle.“

Nach dem Blutzuckerabfall kommt es zu einer zweiten Wirkungsphase, die mit Leberversagen einhergeht. „Möglicherweise bemerken Sie Unwillen beim Essen, Gelbsucht oder eine Gelbfärbung der Haut, der Ohren und des Augenweißes, extremes Unwohlsein, Zahnfleischbluten (die Leber produziert Blutgerinnungsfaktoren) und Tod“, sagt Brutlag.

Was tun, wenn Sie mit einer Exposition rechnen?

Ohne schnelle Behandlung durch einen Tierarzt können Hunde durch den Kontakt mit Xylitol sterben. Wenden Sie sich daher umgehend an Ihren Tierarzt, um festzustellen, ob Ihr Hund eine giftige Dosis Xylitol aufgenommen hat und ob es sicher ist, zu Hause Erbrechen auszulösen.

„Im Gegensatz zum Verzehr von Schokolade ist es oft sicher, zu Hause Erbrechen herbeizuführen. Bei Xylit ist dies jedoch nicht immer der Fall, vor allem weil die Symptome so schnell auftreten“, sagt Brutlag. „Wenn ein Hund einen niedrigen Blutzuckerspiegel hat, ist es nicht sicher, Erbrechen herbeizuführen. Stattdessen wäre es ratsam, dem Hund ein zuckerhaltiges Futter zu geben und es sofort in die Tierklinik zu bringen, damit dort vor anderen Behandlungen Glukose intravenös verabreicht werden kann.“

Der Schlüssel zur wirksamen Behandlung aller toxischen Belastungen liegt darin, zu bestimmen, wie viel von der Substanz ein Hund aufgenommen hat. Aber Brutlag sagt, dass Unternehmen oft nicht angeben, wie viel Xylit in ihren Produkten enthalten ist. „Aus diesem Grund haben wir sehr hart daran gearbeitet, proaktiv eine große interne Datenbank mit Produkten und ihren jeweiligen Xylitmengen aufzubauen und zu pflegen, damit wir einem Tierhalter oder Tierarzt jederzeit helfen können“, sagt sie.

Da Sie nun die Gefahr kennen, sollten Sie in Ihrem Haushalt nach Produkten Ausschau halten, die Xylitol enthalten. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um weitere Informationen zu Xylit zu erhalten und zu erfahren, wie Sie Ihre Hunde davor schützen können.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *